Peter Gössel Büro für Gestaltung

Begrüßungsszene im Focke-Museum
Aufgang zum Steg in der Luftfahrtabteilung im DTM
Blick in den zweiten Aussttellungsraum von oben
Raum zur Geschichte der ersten Deutschen Flotte
restaurierte Maschine
Diorama Zwanziger Jahre m it Blechspielzeug und Fußballerfiguren
Blick in das Shed der ehemaligen Wollkämmerei
Vorfeld mit versenktem Eingangsbereich
Ebenen der Lagergeschichte
Eingangsbereich mit Installation "Arbeitsbelastungen"
eingestellte Ausstellungswaende
Lichtmodell des Kohlenabbaus
Ausstellungseinheit zur Propaganda des dritten Reiches
Kriegspropaganda im ersten Weltkrieg
Der Gang der Weissen Westen
Podest zum Thema Ackerbau
Isometrie der Island-Ausstellung
Eisenheim_Blick_1
Scherenlager
Vitrine mit Kleid aus Draht
Mit Kolderstock vor virtueller Kulisse übt der Besucher zu navigieren.
zerbrochener Architrav
Nachbau eines Entnazifizierungsbüro
Ausstellungswand zum Thema Silber für die Museumspädagogik
Blick in den Ausstellungsraum
Chronometervitrinen mit Beleuchtung und Spiegel
Tourismuszentrale vom Wasser gesehen
Innenansicht des Wipperkottens
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
EFH in Hamburg
Sockel mit M
Schiffsungluecke
25 Jahre Datev
historisches Treppenhaus mit Medienstation
Schloss Evenburg
Infopult am Moorpegel
Straßenansicht Heimatmuseum

Abteilung „Von der Stunde 0 zum Tag X“ im Regionalgeschichtlichen Museum Saarbrücken

Der unterirdische Ausstellungsteil zur Nachkriegszeit des Saarbrücker Landes wird von bildhaften Inszenierungen geprägt. Am Übergang von der Ausstellung zur NS-Zeit durchquert der Besucher den „Gang der weissen Westen“. Sie lassen sich aufklappen und enthüllen die Vorgeschichten diverser Entnazifizierter. Eine selbstfahrende Kreissäge zeigt das Improvisationsvermögen beim Wiederaufbau, eine Raumnische wird vom Schmugglerabteil der Grenzüberquerer gefüllt.


Bauherr: Landkreis Saarbrücken
Ort: Saarbrücken
Jahr: 1990

Copyright 2014 - Peter Gössel | Letzte Änderung am 18.01.2013 | Impressum